Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
Plattdeutsche Barther Bibel von 1588
  Startseite
  Aktuelles
  Ausstellungen
  Bildung
  Bibelgarten
  Geschichte
  Region
  Stiftung
  Bibelgesellschaft
  Übernachten
  Service
Der Barther Bibelgarten

Christlich geprägte Pflanzennamen
Unter dieser Rubrik wachsen in Barth folgende Pflanzen:

a) Pflanzen, die nach Personen der Bibel
    und Heiligen benannt sind

b) Pflanzen, die nach christlichen Begriffen benannt sind

Pflanzennamen sind Kulturgut der Völker. Sie spiegeln die Erfahrungswelt wieder, weisen auf den Gebrauch der Pflanzen hin und nehmen Bezug auf Aussehen, Blütezeit oder Heilkraft.

Unsere europäische Kultur ist seit 2000 Jahren christlich geprägt. Eigenschaften der Pflanzen wurden mit christlichen Begriffen in Verbindung gebracht. So entstanden Namen wie Passionsblume und Engelstrompete.

Der christliche Jahreskreis wird bei Osterglocken, Pfingstrosen und Christrosen sichtbar.

Auch in der Bibel beschriebene Ereignisse oder in Berichten und Legenden überlieferte Episoden aus dem Leben Heiliger bestimmten Pflanzennamen: Jakobsleiter oder Kartäusernelken sind Beispiele dafür..

Ein so sichtbar enges Verhältnis zwischen Sprache und Christentum ist nur aus einer inneren Haltung heraus möglich, die liebevoll, mit Achtung und Verehrung den Dingen des Christenglaubens gegenübersteht. Auch die Achtung vor der Pflanze als Schöpfung Gottes ist damit verbunden.

In Europa waren die Benediktinermönche die ersten, die sich eingehend mit den Pflanzen beschäftigten. Die Mönche geben den Pflanzen “theologische” Namen, die sich im Volk verbreiteten und teilweise heute noch benutzt werden.

Die Pflanzenbücher des Mittelalters enthielten sowohl wissenschaftliche Beschreibungen als auch religiöse Erbauung. Die Pflanzen dienten oft als Veranschaulichung für biblische Aussagen.

Aber auch der Volksmund schuf christlich geprägte Namen, zum Beispiel „Kirmesblume” für die Pflanze, die auch unter dem Namen „Herbstaster“ bekannt ist.

Viele dieser christlich geprägten Pflanzennamen sind die deutschlandweit bekannt. Andere, die eine besondere Beziehung zu Maria oder Heiligen haben, stammen aus dem katholisch geprägten süddeutschen Raum. Pflanzen mit herausragender Heilkraft oder auffallender Schönheit erhielten aus Verehrung und mit Hinweis auf die Maria zugeschriebenen Eigenschaften erhalten.
Bild vergrößern ...
Judassilberling (Lunaria annua)

Die Samen sind in glänzende dünne Scheiben verpackt, die an das Geld (Silberlinge) erinnern, das Judas bekam, als er Jesus an die Hohen Priester verriet (Matth. 26, 14 –15)
Bild vergrößern ... Johannisfeuer ( Salvia splendens)

Rotglühend wie die Flammen des Johannsifeuers blüht diese Pflanze
Bild vergrößern ... Christrose (Helleborus niger)

benannt nach der Blütezeit zum Christfest (Weihnachten)
Bild vergrößern ... Passionsblume (Passiflora coerulea)

Benannt nach dem Symbolgehalt ihrer Blütenteile

zur Übersicht ...
 
  Kontakt / Team
  Rechtsträger
  Spenden / Sponsoren
  Impressum
Di - Sa  10 - 18 Uhr, So  12 - 18 Uhr und an Feiertagen 14 - 17 Uhr geöffnet

Seitenanfang ...