Bibelzentrum Barth >> Über uns

Mecklenburgische und Pommersche Bibelgesellschaft

Die „Mecklenburgische und Pommersche Bibelgesellschaft e.V.“ (MPBG) steht für bibelpädagogische Projekte und Initiativen, die dazu beitragen, über die Heilige Schrift, ihre Inhalte und Bedeutung in unserem Bundesland zu informieren. Sie trägt die Arbeit des BibelInfoCenters in Schwerin und fördert die des Bibelzentrums Barth.

Die MPBG gehört zum Verbund der Regionalen Bibelgesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland unter dem Dach der Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart und ist deren Mitglied.

Satzung der MPBG (aktuelle Fassung 2017): Link zur Satzung (PDF)

Antrag auf Mitgliedschaft in der MPBG: Link zum Mitgliedsantrag (PDF)

Vorsitzende:
Pröpstin Helga Ruch
Mauerstr. 1
18439 Stralsund
Telefon: 03831 264121
Mail: proepstin-ruch@pek.de

Geschäftsstelle:
Bibelzentrum Barth
Sundische Straße 52
18356 Barth
Telefon: 038231 77662
Mail: info@bibelzentrum-barth.de

Geschäftsführung:
Johannes Pilgrim
Badenstraße 4
18439 Stralsund
Telefon: 03831 289 33 24
Mobil: 0177 73 898 11
Mail: mpbg@bibelzentrum-barth.de

Konto bei der Evangelischen Bank:
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE29 5206 0410 0005 3006 30

Die Fusion der Pommerschen Bibelgesellschaft e.V. (gegründet 2004) und der Mecklenburgischen Bibelgesellschaft (gegründet durch Zusammenschluss mehrerer mecklenburgischer Gesellschaften 1868) erfolgte im Jahr 2013.

Zusammen mit der öffentlichen Hand und den Kirchen haben Bibelgesellschaften den Aufbau und den Betrieb des Bibelzentrums Barth stets begleitet, unterstützt, finanziert.

1. (1992-2004) Zunächst war es die Evangelische Haupt-Bibelgesellschaft Berlin (EHBG), die Planung (seit 1992) und Aufbau des Niederdeutschen Bibelzentrums (seit 1998) vorantrieb und begleitete sowie die Trägerschaft seit der Eröffnung am 31.10.2001 übernahm (bis 2004).

2. (2004-2013) Nach Schließung der EHBG 2004 wurde im Barther Bibelzentrum selbst am 20. Oktober 2004 die „Pommersche Bibelgesellschaft e.V.“ gegründet, die sogleich die juristische Trägerschaft für die Arbeit innehatte.

3. (seit 2013) Als das Zentrum im Jahr 2013 von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) übernommen wurde, konnte sich das bibelgesellschaftliche Engagement den Kirchen und der Gesellschaft in MV zuwenden. Im Zuge dieses Trägerwechsels wurden die Mecklenburgische Bibelgesellschaft der damaligen Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs (seit 2012 wie die Pommersche Ev. Kirche auch Kirchenkreis der Nordkirche) sowie die Pommersche Bibelgesellschaft durch Satzungsänderung zu einer Bibelgesellschaft für das Land Mecklenburg-Vorpommern verbunden.